[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger

[logo]

Donnerstag 5 Oktober 2006

Piloten-Tracking
Big Brother an Bord
Wo fliegt Ludwig Lahmarm gerade ?

   
Tests und Geräte 
IN DERSELBEN RUBRIK:


GLEITSCHIRM-Testivals
GLEITSCHIRM-Einzeltests Hersteller A-S
GLEITSCHIRM-Einzeltests Hersteller T-X
GLEITSCHIRM - Motortests und Motorschirmtests
Schub auf Fingerzeig...
GLEITSCHIRM-Fluginstrumente-Tests
Computeranimation des Sackflugs
Auf Tuchfühlung
Hinweise zum Online-Testkauf
Schirm, Check und Schonung
Frische Brise aus Nordwest
Schmetterling zum Steuern
Jet-Flaps : Lauter Löcher
GLEITSCHIRM-Testverfahren verschärft
Bionic2 : Vogelflügel für Gleitschirmflieger
Marktübersicht Rettungsschirme
Funkgeräte für Gleitschirmflieger
Light Stuff
Flugfahrrad von Fresh Breeze
CompeGPS
Kaputte Karabiner
Vergleichstest Satellitentelefone
Warum ist mein Gleitschirm krumm ?
Der Stoff, aus dem die Träume sind
Ladyglider-Testival
La Cage
GLEITSCHIRM-Pilotenskala
High-Tech-Varios
Übersicht : GPS-Handys 2000
GPS-Kursanzeigen : nicht alle Wege führen ans Ziel !
GPS-Handys auf dem Prüfstand
Kurz und bündig : DGPS
Kurz und bündig : Geschwindigkeitsmessung mit GPS
Osmose : so richtig schön porös


"Pilotentracking" oder "Livetracking" ist ein neues Schlagwort in der Gleitschirm-Szene. Das Prinzip : das an ein GPS gekoppelte Handy übermittelt regelmäßig die Position des Freizeitpiloten an einen Webserver. So können die Daheimgebliebenen im Internet nachschauen und in Echtzeit ziemlich genau wissen, wo ihr "persönlicher Starpilot" gerade unterwegs ist.

Sogar der DHV mischt jetzt aktiv mit und bietet interessierten Mitgliedern die notwendigen Zugänge ins Netz.

GLEITSCHIRM hat die grundsätzlichen Tracking-Technologien schon in Ausgabe 9/2005 detailliert so erklärt, daß auch technisch weniger versierte Piloten verstehen, wie "Big Brother an Bord" funktioniert.

Außerdem haben wir mehrere Hardware-Lösungen und Programme dazu vorgestellt und eingehend getestet.

Eine der Erkenntnisse des Beitrags in GLEITSCHIRM 9/2005 : Benutzer eines Nokia-Handys mit Symbian-6-OS beispielsweise können sich schon für unter hundert Euro "tracken" lassen, Preis für eine "GPS-Maus" inbegriffen !

Sie können den Beitrag aus GLEITSCHIRM 9/2005 jetzt hier kostenlos im PDF-Format (Dateigröße ca. 1,6MB) lesen.

Der Beitrag ist auch heute aktuell, allerdings geht er naturgemäß nicht auf die seit 2006 gemachten Entwicklungen ein. Das sind insbesondere :

- DHV bietet nun einen Webserver zur Auswertung an : www.live-tracking.com, Betatest

- Bräuniger verläßt bereits wieder die Kabellösung zur Anbindung des Competino ans Handy und unterstützt künftig nur noch Bluetoothverbindungen zwischen Competino und Handy (Hardwareänderung am Competino : ungefähr 125 Euro)

- Nicht in Ausgabe 9/2005 getestet : das umfangreiche Trackingprogramm AFTRack für Symbian-Handys

Wir haben diese Neuerungen in GLEITSCHIRM 07/2006 vorgestellt, Sie können auch diesen Beitrag 'Fliegend schneller Fortschritt - Livetracking beim DHV' jetzt hier kostenlos im PDF-Format laden und lesen.

(Sascha Burkhardt)

Kommentar zu diesem Thema schreiben

 



^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com