[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger

[logo]

Mittwoch 26 April 2006

Checkverfahren und Schirmalterung
Schirm, Check und Schonung
Pflegetips für lange Schirmlebensdauer

   
Tests und Geräte 
IN DERSELBEN RUBRIK:


GLEITSCHIRM-Testivals
GLEITSCHIRM-Einzeltests Hersteller A-S
GLEITSCHIRM-Einzeltests Hersteller T-X
GLEITSCHIRM - Motortests und Motorschirmtests
Schub auf Fingerzeig...
GLEITSCHIRM-Fluginstrumente-Tests
Computeranimation des Sackflugs
Auf Tuchfühlung
Big Brother an Bord
Hinweise zum Online-Testkauf
Frische Brise aus Nordwest
Schmetterling zum Steuern
Jet-Flaps : Lauter Löcher
GLEITSCHIRM-Testverfahren verschärft
Bionic2 : Vogelflügel für Gleitschirmflieger
Marktübersicht Rettungsschirme
Funkgeräte für Gleitschirmflieger
Light Stuff
Flugfahrrad von Fresh Breeze
CompeGPS
Kaputte Karabiner
Vergleichstest Satellitentelefone
Warum ist mein Gleitschirm krumm ?
Der Stoff, aus dem die Träume sind
Ladyglider-Testival
La Cage
GLEITSCHIRM-Pilotenskala
High-Tech-Varios
Übersicht : GPS-Handys 2000
GPS-Kursanzeigen : nicht alle Wege führen ans Ziel !
GPS-Handys auf dem Prüfstand
Kurz und bündig : DGPS
Kurz und bündig : Geschwindigkeitsmessung mit GPS
Osmose : so richtig schön porös


Der regelmäßige Gleitschirmcheck ist Pflicht - das ist in vielen Ländern sogar geschriebenes Gesetz. Doch selbst ohne jede legale Verpflichtung würden wohl die meisten Piloten ihren Schirm regelmäßig checken lassen - es hat sich mittlerweile herumgesprochen, daß ein Gleitschirm unter Umständen beträchtlich altern und einen großen Teil seiner Festigkeit verlieren kann. Erst recht, wenn er nicht schonend behandelt wird ...

- In GLEITSCHIRM 6/2005 haben wir einem Checkbetrieb bei der Überprüfung eines Schirms über die Schulter geschaut und Schritt für Schritt dokumentiert. Außerdem haben wir die verschiedenen Faktoren, die zu einer schnellen Materialalterung führen können, im Detail untersucht. Sie können den Beitrag über Schirmchecks und die Alterung jetzt hier kostenlos im PDF-Format lesen

- Außerdem haben wir in der Ausgabe 6/2005 gezeigt, wie der Pilot auch alleine seinen Gleitschirm im Ziehharmonika-Verfahren packen kann : dies ist sicherlich eines der schonendsten Verfahren für die Kappe. Sie können den Bericht über schonendes Falten jetzt hier kostenlos im PDF-Format lesen

- Zudem haben wir in derselben Ausgabe erstmals den Magic Bag vorgestellt. Der "Zaubersack" ist ein spezieller Innensack, der auf die gesamte Flügeltiefe ausgebreitet werden kann und so das Falten des Gleitschirms deutlich vereinfacht, insbesondere bei Wind. Die Eintrittskantenverstärkungen können zudem im "Akkordeon" akkurat aufeinandergefaltet werden, ohne daß die Hilfe einer zweiten Person notwendig wäre. Die Funktionsbeschreibung des Magic Bag können Sie hier kostenlos im PDF-Format lesen
Sie können den Magic Bag übrigens über den Leserservice in unserem GLEITSCHIRM-SHOP bestellen. Eine weitere Möglichkeit, um an einen Magic Bag zu kommen : werben Sie uns einen neuen Abonnenten. Denn bei Neuabonnenten gibt es auf Wunsch den Magic Bag auch als kostenlose Aboprämie für die Person, die den Neuabonnenten wirbt. So geht's : bestellen Sie ein neues Jahresabonnement GLEITSCHIRM in unserem Internetshop und geben Sie unter "Mitteilungen" bei der Bestellbestätigung den Hinweis "Aboprämie :Magic Bag" sowie die Adresse der Person ein, die Sie als Neuabonnenten geworben hat. Wenige Tage nach Zahlung des Abos geht die Prämie an diese Adresse heraus !

Kommentar zu diesem Thema schreiben

 



^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com